SGBB banner

Verletzungspech beendet jäh

die Bad Breisiger Aufholjagd

Bezirksliga 1:3 gegen Metternich – Torwart Pütz muss raus, Feldspieler hilft aus

Bad Breisig. Die SG Bad Breisig bleibt in der Fußball-Bezirksliga Mitte weiter ohne Punkt, der FC Germania Metternich ohne Punktverlust. In Bad Breisig setzten sich die Koblenzer am dritten Spieltag mit 3:1 (1:0) durch.

Schon nach 240 Sekunden gab es den ersten Aufreger. Metternichs Offensivkraft Niklas Weis wurde sehenswert freigespielt. Der ließ sich nicht bitten und vollendete abgeklärt zum frühen 1:0 für die Gäste (4.). So flott es losging, so schnell verflachte die Partie aber auch nach der Führung.

Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, Chancen blieben somit Mangelware. „Es war auf einem Niveau“, meinte der Bad Breisiger Trainer Christian Schmidgen. Das sah auch sein Gegenüber Tobias Lommer so: „Eigentlich hätte uns die Führung Sicherheit geben sollen. Es ist uns aber nicht gelungen, ein sauberes Spiel aufzuziehen. Mit der ersten Halbzeit können wir wirklich nicht zufrieden sein.“

Nach der Pause wurden die Gäste dann etwas besser, und in der 56. Minute zahlte sich das druckvollere Spiel auch aus. Dennis Volk setzte einen strammen Schuss aus 18 Metern in den Winkel des Bad Breisiger Gehäuses – 2:0.

Die Gastgeber stemmten sich gegen die drohende Niederlage, und in den letzten Minuten der Partie schien sogar noch etwas zu gehen. In der 86. Minute kam Jacques Daoud nach einem langen Einwurf im Fünfmeterraum an den Ball. Aus dem Gewühl heraus setzte er zum Drehschuss an und war zum 1:2 erfolgreich. Kurz zuvor hatte Daoud bereits eine große Möglichkeit zum Anschluss vergeben.

Kurze Zeit lag nun ein möglicher Ausgleich in der Luft, aber Bad Breisig hatte Pech. Torwart Andreas Pütz knickte im Rückwärtslaufen um und konnte in der 88. Minute nicht mehr weitermachen. Schmidgen hatte bereits drei Mal gewechselt, und so stellte sich notgedrungen Feldspieler Rasouk Daoud zwischen die Pfosten.

Metternich nutzte dies schnell. Niklas Weiß versuchte es mit einem Fernschuss und überwand Daoud in der 90. Minute – 3:1, die Partie war entschieden. „Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden, nicht aber mit unserem Spiel. Das war nicht unser Anspruch. Wir müssen uns wieder steigern“, resümierte Lommer kritisch.

Schmidgen zeigte trotz der dritten Niederlage nicht beunruhigt: „Wir brauchen einfach etwas mehr Zeit. Man hat aber gesehen, dass wir uns schon verbessert haben, und ich bin mir sicher, dass wir dies auch weiter machen werden. Nun müssen wir uns gewissenhaft auf das Derby gegen Gönnersdorf vorbereiten.“ Am nächsten Samstag (15.30 Uhr) steht das reizvolle Duell beim Nachbarn auf dem Programm. lkl

SG Bad Breisig: Pütz, Kalyta (70. Zeineddine), R. Daoud, A. Daoud, Schäfer (62. Regalado), Buschbaum, Lückenbach, Diefenbach, Krasniqi (55. Eilens), J. Daoud, Held.

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 29. August 2016, Seite 14 (0 Views)

Web Design
[Home] [Aktuell] [Presse1] [Bilder1] [Bilder2] [Bilder3] [Bilder4] [Fußball] [Sponsoren] [Verein] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Termine]