SGBB banner

SG Bad Breisig ergibt sich beim 1:10 in ihr Schicksal

Bezirksliga Absteiger erlebt böses Debakel bei der SG Unzenberg

Oppertshausen. Der Abstieg der SG Bad Breisig aus der Fußball-Bezirksliga Mitte ist endgültig besiegelt. Und das mit einer krachenden Niederlage. Bei der SG Unzenberg/Sargenroth/Mengerschied unterlag die Mannschaft von Spielertrainer David Buschbaum mit 1:10 (1:5). „Der Abstieg hat sich schon vorher in den Köpfen vieler Spieler festgesetzt. So fallen dann auch die Wege nach hinten immer schwerer. Unzenberg hat es aber auch sehr gut gemacht auf dem nassen Rasen. Ein Pass in die Spitze, abklatschen – und dann kamen sechs Leute auf unsere umformierte Viererkette zu und hatten die freie Auswahl“, haderte Buschbaum.

Nach besagtem Muster war früh die Führung der Hunsrücker durch Daniel Georg gefallen (5.), wobei die Badestädter noch Abseits reklamierten. Das 2:0 nur zwei Minuten später durch Marcel Klein war wenig diskutabel, die Bad Breisiger Defensive sah dabei nicht gut aus. Auf Bad Breisiger Seite stemmte sich Florian Lückenbach gegen die sich anbahnende Niederlage. In der zehnten Minute traf der Mittelfeldakteur mit einem sehenswerten Schuss zum 1:2.

In den folgenden zehn Minuten war es eine halbwegs offene Partie, ehe Moritz Steffens mit dem 3:1 (20.) endgültig den Bad Breisiger Niedergang einleitete. Noch vor der Pause erhöhten erneut Torjäger Georg (31.) und Christoph Braun (39.). Alexander Kalyta war die einzige Bad Breisiger Alternative auf der Bank und kam zum zweiten Durchgang, doch auch er konnte am Spielverlauf natürlich nichts mehr ändern. Die Badestädter ergaben sich in ihr Schicksal. Marc Caspar (55.), Moritz Steffens (58.) und Braun (62.) sowie Kevin Kaiser (85.) und Nico Wagner (89.) erzielten die fünf Treffer im zweiten Durchgang. Die Gastgeber freuten sich über den höchsten Saisonsieg. „Es ist schön, dass wir mal ein paar Tore gemacht haben und dass sich auch ganz unterschiedliche Schützen in die Liste eintragen konnten“, meinte Trainer Andreas Auler. Buschbaum hofft auf einen anständigen Abschied: „In dieser Form wollen wir die Saison nicht beenden.“ lkl

SG Bad Breisig: Hübner, R. Daoud, Levent, Ünal, A. Daoud (46. Kalyta), Lückenbach, Schulze, Schäfer, Diefenbach, Buschbaum, J. Daoud.

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 8. Mai 2017, Seite 22 (0 Views)

Web Design
[Home] [Aktuell] [Presse1] [Bilder1] [Bilder2] [Bilder3] [Bilder4] [Fußball] [Sponsoren] [Verein] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Termine]