SGBB banner

Bad Breisig verpasst wichtigen Sieg im Kellerduell

Bezirksliga SG rutscht mit dem 2:2 zu Hause gegen Ata Urmitz auf den vorletzten Platz ab

Bad Breisig. Im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga Mitte mit Schlusslicht Ata Sport Urmitz ist die SG Bad Breisig nicht über ein 2:2 (2:1)-Unentschieden hinausgekommen. Die Mannschaft von Trainer Christian Schmidgen rutschte durch das Remis auf den vorletzten Platz ab.

„Im Endeffekt sind es zwei verlorene Punkte. Irgendwie hat uns nach dem Ausgleich der letzte Wille gefehlt, das Ding noch zu gewinnen. Der Start war schon wie in Kirchberg richtig gut“, meinte der Breisiger Co-Trainer David Buschbaum. Nach einer überlegen geführten Anfangsviertelstunde brachte Turgut Levent eine Flanke in den Urmitzer Strafraum. Buschbaum verpasste am kurzen Pfosten knapp, Sturmkollege Jacques Daoud war aber mitgelaufen und erreichte den Ball. Der Stürmer drückte ihn dann aus kurzer Distanz über die Linie – 1:0 (21.).

Mit der Führung im Rücken ließen die Gastgeber aber auch etwas nach, und Urmitz kam besser in die Partie. Verdientermaßen folgte in Minute 35 dann der Ausgleich. In der Vorwärtsbewegung leistete sich die Heimelf einen folgenschweren Ballverlust. Ein schneller Pass, und Yannik Stutzke kam frei zum Schuss und markierte das 1:1.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff ereignete sich eine turbulente Szene. Schiedsrichter Dirk Huster entschied unter großem Protest der Urmitzer innerhalb des Strafraumes auf indirekten Freistoß. Huster hatte einen Rückpass gesehen, der von Torhüter Michael Wall aufgenommen wurde. Aus sieben Metern trat Jan Bührmann an und schaffte es, den Ball an den Ata-Akteuren auf der Torlinie vorbeizubringen – 2:1 (44.).

Mit einer Führung im Rücken gingen die Bad Breisiger also in die Kabine. Wieder aber konnten sie den Vorsprung nur 20 Minuten verteidigen. In der 65. Minute bekam die SG keinen Zugriff auf Edis Ramovic. Der Urmitzer Torjäger kam aus 20 Metern frei zum Schuss und traf genau in den Winkel – keine Abwehrchance für Torhüter Andreas Pütz. Nach dem erneuten Ausgleich verflachte die Partie, keines der Teams wollte offenbar eine Niederlage riskieren. Torraumszenen blieben bis zum Schlusspfiff aus. „Wir müssen auf der Leistung in der ersten Hälfte aufbauen, etwas anderes bleibt und nicht übrig. Die volle Konzentration muss nun der nächsten Aufgabe gegen Niederburg gelten“m so Buschbaum. lkl

SG Bad Breisig: Pütz, R. Daoud, Levent, Bührmann, Ünal (65. Pätschke), A. Daoud, Lückenbach, Diefenbach (73. Kalyta), Held (53. Schäfer), Buschbaum, J. Daoud.

RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 20. März 2017, Seite 22 (0 Views)

bi10
Web Design

Zähes Ringen: Nach dem 2:2 zu Hause gegen den Tabellenletzten Ata Urmitz ist die SG Bad Breisig (in Blau) nun wieder Vorletzter.Foto: Vollrath

[Home] [Aktuell] [Presse1] [Bilder1] [Bilder2] [Bilder3] [Bilder4] [Fußball] [Sponsoren] [Verein] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Termine]